Samstag, 6. Oktober 2012

Bystander Effekt

Gestern Abend hatte ich ein Erlebnis was mich an etwas erinnert hat, das ich vor einiger Zeit in einem meiner Psychologiebücher gelesen hab. Also habe ich mein Halbwissen ein bisschen aufgefrischt und empfand es als ein sehr interessantes Thema, das ich gerne mit euch teilen wollte;

Von diesem Effekt hat sicherlich jeder schon einmal gehört. Er dreht sich um den Einfluss, den die (Menge der) "Beistehenden" auf die subjektive Einschätzung von Verantwortung und das Eingreifen in eine "Notfallsituation" hat.


Das ganze wurde wohl erstmals für erforschenswert befunden, als 1964 der Mord an Kitty Genovese von 38 Zeugen beobachtet wurde, ohne das einer von diesen aktiv wurde und Hilfe anbot oder holte.
Und so ein Verhalten sollte ab diesem Zeitpunkt nicht seltener beobachtet werden.
Das Ganze lässt sich auf verschiedene Gründe zurückführen. So zum Beispiel pluralistic ignorance ("jemand anders hat sicher schon geholfen"), kollektives Nicht-handeln ("Die anderen schreiten nicht ein, dann ist die Siatuation sicherlich gar nicht so schlimm, wie ich dachte") und Diffusion der Verantwortung ("Die anderen sind ja viel stärker als ich und sollten eher eingreifen").
Über allem die Angst sich selbst bei einer Fehleinschätzung der Situation zu blamieren und der Drang nach eigener Sicherheit.

Ich finde, wenn man das alles einmal gelesen und durchdacht hat, fällt es einem leichter in gewissen Situationen seine eigenen Gedanken zu reflektieren, zu durchschauen, sich selbst zu ertappen und so letztendlich doch entgegen der unterschwelligen Abwehrhaltung einzuschreiten.
Natürlich muss sich dabei niemand selbst in Gefahr bringen! Doch bereits ein Anruf bei der Polizei, ein Klopfen an die Fensterscheibe hätten im Fall Kitty womöglich den Mord verhindern können.


Und für mich fängt der Effekt nicht erst bei Mordfällen an, sondern beginnt bereits in Alltagssituationen wie dem Anbieten von Hilfe, wenn jemand seinen Kinderwagen die U-Bahntreppen hochschleppen muss, Touristen verwirrt mit auf dem Kopf stehenden U-Bahn-Plänen rumhantieren, eine Frau im Club belästigt wird, ja selbst wenn man sieht, dass jemand vergessen hat seinen Rucksack zuzumachen.

Den Hut vor den Helden des Alltags!


Denise

Kommentare:

  1. hihi lustige Fotos Liebes :)

    xx
    snowwhite90.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. ja es sehen leider viel zu viele weg, wenn etwas mitten in der öffentlichkeit passiert...

    Liebste Grüße
    ViktoriaSarina

    AntwortenLöschen
  3. da hast du so recht. wir haben uns neulich ronja räubertochter voller vorfreude angeschaut und: haha der war so langweilig ^^
    als kind war das echt alles irgendwie aufregender, aber schön sind sie immer noch :)

    AntwortenLöschen
  4. Du hast vollkommen recht, viele schauen einfach weg und wollen nicht helfen. Für mich einfach nicht verständlich :/
    Meine Haare sind nicht gefärbt, scheint das Licht zu sein. Bin aber auf der Suche nach einer schöner herbstlichen Farbe. Vielleicht ein Rotton???

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin da auch sehr empfindlich was es angeht anderen zu helfen. Gestern auf dem Wasen war da auch ein Mädchen das deutlich sichtbar den Rock ihres Dirndl's in der Unterhose stecken hatte und ihre Freundin lief hinter ihr und sagte nichts. Sowas finde ich furchtbar und es fängt eben bei den kleinen Dingen im Leben an, durch meine Art jeden auf solche Sachen anzusprechen und immer einzuschreiten habe ich schon viele Bekanntschaften gemacht über die ich sehr froh bin. Ich denke jeder sollte sich das mal zu herzen nehmen und ich bin froh das du es auf eurem Blog aufgreifst.

    Vielen vielen Dank Denise, du bist immer so süß zu mir. Ja mit der Haarlänge bin ich auch wieder einigermaßen zufrieden, ich trauere trotzdem noch des öfteren um meine blonde Mähne. Mir gefallen meine Haare in dunkel zwar auch aber manchmal sehe ich ein Bild von mir (mit dunklen Haaren) und ich erkenne mich dann selbst gar nicht. Ein sehr komisches Gefühl.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.

    Annika

    AntwortenLöschen
  6. Dankeschön : ) Richtig lieb von dir. Die Bluse liebe ich auch heiß und innig. Ich hab angefangen Geschichte und Politik-Wissenschaft zu studieren. Studierst du Psychologie?

    http://electricfeel-now.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. wunderbare fotos :)
    liebste grüße
    larissa ♥
    http://lariberli.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. omg that picture at the top is so adorable~ LOVE the leather cape thingie too~

    -liv
    http://chocolivlovelaugh.blogspot.kr

    AntwortenLöschen
  9. beautiful post!!Your blog is so lovely! I'm thinking, if you want, we can follow each other! It would be great!!
    http://laborsadimarypoppins.blogspot.it/
    xoxo Gloria

    AntwortenLöschen